ÜBER UNS

„We at Biru Biru belong to the Sea.
Our philosophy is to protect what we love.
Discover dark blue oceans, remote islands.
The sound of the ocean captures your imagination.
Dive into the ocean, surf the waves, relax on the beach.
You are perfect like you are. You are powerful.
You can appreciate and save the ocean.
Your restless heart full of love will guide you.
Let us protect what we love to keep
our stories by the sea.“

Welle | BIRU BIRU

Wer steckt hinter BIRU BIRU?

Wir sind Melissa und Yvonne. Wir lieben das Reisen und das Meer – und wir schreiben darüber auf unseren Blogs Indojunkie und Somewhere Else.

Mit BIRU BIRU möchten wir die Welt ein bisschen besser machen. Uns geht es dabei vor allem um die Themen Nachhaltigkeit und Verantwortung. Wir versuchen, uns mit unseren Möglichkeiten für Umwelt und Menschen einzusetzen. Ganz besonders am Herzen liegen uns die Ozeane.

Melissa Schumacher | BIRU BIRUYvonne Rundio | BIRU BIRU

Wofür steht BIRU BIRU?

Uns verbindet die Liebe zum Meer, die Lust, schöne Dinge zu gestalten und der unbedingte Wille das, was wir lieben, zu schützen und zu bewahren. Daraus entstand die Idee für BIRU BIRU.

BIRU BIRU ist deshalb mehr als nur ein Onlineshop: Mit den Einnahmen aus jedem verkauften Produkt unterstützen wir Meeresschutzprojekte. Damit setzen wir uns für eine Mentalität des Machens und Aktivwerdens ein – ganz nach unserer Maxime: Protect what you love.

Das wunderbare Gefühl, das nur das Meer in uns auslösen kann, möchten wir über unsere Produkte transportieren – für alle Oceanlover, Reisende, Taucher und Surfer.

Die Sensibilität für Meeresschutz steigt – doch viele wissen nicht, wie sie sich engagieren können. Mit BIRU BIRU geben wir dir die Möglichkeit, aktiv zu werden. Außerdem informieren wir auf unserem Blog transparent über die Projekte, die wir mit deiner Hilfe unterstützen. Mach mit und werde Teil der BIRU BIRU-Bewegung!

Welle | BIRU BIRU

BIRU BIRU Projekte

Mit dem Verkauf unserer Produkte unterstützen wir folgende Meeresschutzprojekte:

Meeresschutz – Das Coral Gardening Project

Coral Gardening

Coral Gardening Projekt in Pulau Weh, Sumatra, Indonesien – by Freddies Santai Sumurtiga

Korallenriffe bilden zusammen mit den tropischen Regenwäldern die artenreichsten Ökosysteme der Welt: Sie beherbergen Schätzungen zufolge bis zu einer Million Tier- und Pflanzenarten.

Korallen sind tausende Jahre alt – und wahnsinnig sensibel. Im Korallendreieck (eines der artenreichsten Gebiete der Welt) haben wir die aktuelle Entwicklung des sensiblen Ökosystems hautnah miterlebt. Knapp 90 Prozent der Korallenriffe in diesem Gebiet sind hochgradig gefährdet. Viele Korallen werden durch die nicht nachhaltige Fischerei zerstört (z. B. durch Dynamit– und Cyanidfischen), andere durch die steigende Wassertemperatur. Kleinste Temperaturschwankungen führen zum Absterben ganzer Korallengärten. Was können wir dagegen tun?

Leider kann man zerstörte Korallenriffe nicht einfach so wieder zum Leben erwecken. Aber: Es gibt die Möglichkeit, Korallen-Setzlinge im Labor zu züchten und diese dann später ins offene Meer auf die abgestorbenen Korallen zu pflanzen. Mit etwas Geduld und Schutz, können diese dann zu neuen Korallengärten heranwachsen.

Mit jedem verkauften BIRU BIRU-Produkt investieren wir in diese Korallen-Setzlinge. Und wir haben uns ein Ziel gesetzt: 2017 möchten wir in Kooperation mit Expats und NGOs 300 Korallen im Norden von Sumatra und auf den Togian-Inseln in Indonesien pflanzen – denn auch diese Gegenden sind vom destruktiven Fischfang besonders betroffen.

Bildung – Education is king: Eco Libraries

Büchersendung by Gerhard Engelbrecht

Büchersendung in einer Eco Library in Sumba, Indonesien – by Gerhard Engelbrecht

Bildung ist alles! Deswegen unterstützen wir mit dem Verkauf unserer Produkte die NGO green-books.org. Das ist eine wundervolle Organisation mit Sitz auf Bali, die sich in Indonesien für Wissen rund um die Ozeane einsetzt.

Jedes Mal, wenn ein BIRU BIRU-Produkt verkauft wird, erhält eine Eco-Bücherei in Indonesien ein wundervoll gestaltetes Ozean-Bildungsbuch, welches Kinder dazu bringen soll, sich in die Ozeane zu verlieben. Denn nur Dinge, die wir lieben, schützen wir auch, nicht wahr?

Aufräumaktion – BIRU BIRU Beach Clean-ups

Beach Clean-up Indonesien | BIRU BIRU

Unsere Ozeane und Strände sind voller Müll. Nicht nur die Meeresbewohner, auch Seevögel oder Eisbären sterben an den Folgen dieser Verschmutzung. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Unser Ziel: Wir möchten 2017 über 1000 Kilo Müll mithilfe von weltweiten Beach Clean-ups sammeln. Dieses Ziel können wir nur gemeinsam erreichen – bist du dabei? Dann lies weiter!

Müllzähler Januar 2017:
Spanien: 20 kg
Thailand: 15 kg
Ägypten: 100 kg
Bali: 250 kg
Gesamt: 385 kg

Welle | BIRU BIRU

5 Gründe für Beach Clean-ups

Als Reisende zieht es uns oft und gerne an die schönsten Strände der Welt. Die traurige Wahrheit: Gerade hier wird viel Müll aus dem Meer angeschwemmt. Schnell wird so aus einem Traumstrand ein Albtraum. Deshalb sind viele Reisende enttäuscht, schockiert und angeekelt von der Müllsituation in Ländern wie Indonesien, Thailand oder den Philippinen.

  1. Sende ein Zeichen an die Locals

Wenn wir am Strand Müll einsammeln, fragen sich die Locals erst einmal, was genau wir da eigentlich machen. Die Reaktionen sind unterschiedlich: Einige schütteln verständnislos den Kopf, andere fragen nach. Jedes Beach Clean-up wird den Locals nach und nach klarmachen, dass Müll nicht an den Strand, nicht ins Wasser und nicht in den Wald gehört. Und irgendwann werden sie daran teilnehmen und verstehen, dass Müll diese wunderschöne Welt, unsere Heimat, zerstören wird.

  1. Mach deinen Strandtag zu etwas Besonderem

Hand aufs Herz: Nach ein paar Tagen Strandliegerei wird es doch meist eh ein wenig langweilig, oder? Werde aktiv und starte eine Aufräumaktion. Dann liegt es sich am folgenden Tag noch so viel schöner!

  1. Finde Freunde

Durch Beach Clean-ups kannst du wunderbar andere Reisende und Locals kennenlernen, die sich um die Umwelt sorgen. Alle von uns organisierten Beach Clean-ups enden meist mit Lagerfeuer, Reiswein, Gitarrenklängen und inspirierenden Gesprächen. Probiere es einfach mal aus!

  1. Lebe bewusster

Wenn du ein Beach Clean-up startest, wirst du ein gutes Gefühl dafür bekommen, wie schlimm die Nutzung von Plastik eigentlich ist. Das bewusste Aufsammeln dieser Unmengen von Plastikflaschen, Verpackungen und Tüten hat auch bei uns ein Umdenken hervorgerufen, sodass wir zukünftig weniger Plastik konsumieren – egal wo wir sind.

  1. Tu was für dein Karma

Mit jedem Beach Clean-up sprengst du dein Karma-Konto – versprochen!

Und wie fängst du an?

Wenn du ein Beach Clean-up organisieren möchtest, schreib uns und schick uns Fotos. Wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite. Werde Teil der BIRU BIRU-Bewegung – nur gemeinsam können wir unser Ziel erreichen!

Welle | BIRU BIRU

Die Sache mit der nachhaltigen Produktion

Bei allem, was wir tun, sind wir trotzdem (noch) limitiert. Deshalb sind unsere Produkte aktuell noch nicht hundertprozentig nachhaltig. Doch wir stehen erst am Anfang unseres Weges und uns war es wichtig, erst einmal zu starten. Mit jedem Schritt auf unserem Weg sollen unsere Produkte immer nachhaltiger produziert werden. Außerdem möchten wir eng mit Herstellern z. B. in Indonesien oder in Europa zusammenarbeiten. Unser großes Ziel: eigene Produkte aus recyceltem Müll oder Recycling-Materialien zu entwickeln.